Osteopathie

Ich bin zertifizierter Osteopath
des VFO

Aktivierung der Selbstheilungskräfte 

Osteopathie ist eine ganzheitliche medizinische Behandlungsmethode, die darauf abzielt, den Körper als Einheit zu betrachten und zu behandeln. Sie beinhaltet craniosacrale, parietale und viszerale Anteile. Der Inhalt der osteopathischen Behandlung umfasst die manuelle Untersuchung und Therapie von muskuloskelettalen, viszeralen und craniosacralen Systemen. Ziel ist es, die natürliche Selbstheilungskraft des Körpers zu aktivieren und das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen. Durch sanfte Manipulationen und Mobilisationstechniken werden Blockaden gelöst und die Beweglichkeit der Gewebe verbessert. Die Osteopathie zielt darauf ab, die Ursachen von Beschwerden zu identifizieren und nicht nur die Symptome zu behandeln. Sie kann bei verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden wie Rückenproblemen,Arthrose, Fibromyalgie, Schmerzen aller Art, Tinnitus, Migräne, Verdauungsproblemen und vielen anderen eingesetzt werden. Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapieform, die den Körper als Einheit betrachtet und das Ziel hat, das Wohlbefinden und die Gesundheit des Patienten zu verbessern.

Craniosacrale Osteopathie

Die sanfte 
Methode

Das craniosacrale System ist ein Teil des Körpers, der im Zusammenhang mit der Craniosacraltherapie steht. Es besteht aus dem Schädel (Cranium) und dem Kreuzbein (Sacrum) sowie den dazugehörigen Geweben, Flüssigkeiten und Nerven. 

Diese Strukturen bilden eine Verbindung zwischen dem zentralen Nervensystem und dem restlichen Körper. 

Die Craniosacraltherapie zielt darauf ab, Blockaden und Spannungen in diesem System zu lösen, um die natürliche Selbstheilungskraft des Körpers zu unterstützen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wirkweise der craniosacralen Therapie besteht darin, das natürliche Gleichgewicht und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Durch sanfte Berührungen und gezielten Druck auf bestimmte Bereiche des Schädels, der Wirbelsäule und des Kreuzbeins wird der craniosacrale Rhythmus harmonisiert. 

Dieser Rhythmus entsteht durch die Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit und beeinflusst das gesamte Nervensystem. Durch die Stimulation des craniosacralen Systems können Blockaden gelöst, die Durchblutung verbessert und die Entspannung gefördert werden. 

 

Die Craniosacral-Therapie hat verschiedene Indikationen, bei denen sie angewendet werden kann. Sie kann helfen, körperliche Beschwerden wie Migräne, Tinitus, Rückenschmerzen oder Verspannungen zu lindern. 

Darüber hinaus kann sie auch bei psychischen Problemen wie Stress, Angst oder Schlafstörungen unterstützend wirken. Die Therapie kann auch zur Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen eingesetzt werden. Insgesamt fördert die Craniosacral-Therapie das allgemeine Wohlbefinden und unterstützt den Körper bei der Selbstheilung.

Parietale Osteopathie

Die parietale Osteopathie ist eine manuelle Behandlungsmethode, die sich auf die Strukturen und Gewebe des Körpers konzentriert. Sie basiert auf dem Konzept, dass alle Teile des Körpers miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. 

Die Wirkweise der parietalen Osteopathie besteht darin, durch sanfte Techniken die Beweglichkeit und Funktion der Gewebe, Muskeln und Gelenke zu verbessern. Durch gezielte Manipulationen werden Blockaden und Verspannungen gelöst, um eine optimale Durchblutung und Nervenfunktion zu ermöglichen. Dies kann zu einer Linderung von Schmerzen, einer Verbesserung der Beweglichkeit und einer Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens führen. Die parietale Osteopathie wird bei einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen eingesetzt. Dazu gehören Rücken- und Nackenschmerzen, Gelenkprobleme, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen, posturale Probleme und Sportverletzungen. Sie kann auch bei chronischen Erkrankungen wie Arthritis, Fibromyalgie und Migräne helfen. 

Viszerale Osteopathie

Die viszerale Osteopathie ist eine Behandlungsmethode, die sich auf die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Organen und dem Bewegungsapparat konzentriert. Bei dieser Therapieform werden spezifische Techniken angewendet, um die Mobilität und Funktion der inneren Organe zu verbessern. 

Die Wirkweise der viszeralen Osteopathie basiert auf der Annahme, dass Einschränkungen oder Blockaden in den Organen zu Funktionsstörungen im Körper führen können. Durch sanfte Manipulationen und Mobilisationstechniken können diese Einschränkungen gelöst und die natürliche Beweglichkeit der Organe wiederhergestellt werden. Dadurch wird die Durchblutung, die Nährstoffversorgung und die Abtransport von Stoffwechselprodukten verbessert. Die viszerale Osteopathie findet Anwendung bei einer Vielzahl von Indikationen. 

Sie kann bei Verdauungsproblemen, wie beispielsweise Magen-Darm-Beschwerden oder Verstopfung, eingesetzt werden. Auch bei gynäkologischen Problemen, wie Menstruationsbeschwerden oder Unfruchtbarkeit, kann die viszerale Osteopathie unterstützend wirken. Darüber hinaus kann sie bei Atemwegserkrankungen, wie Asthma oder chronischer Bronchitis, sowie bei Rückenschmerzen oder Haltungsproblemen eingesetzt werden. Die viszerale Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapiemethode, die darauf abzielt, das Gleichgewicht und die Harmonie im Körper wiederherzustellen. Durch die Behandlung der inneren Organe können nicht nur lokale Beschwerden gelindert werden, sondern auch andere Bereiche des Körpers positiv beeinflusst werden. 

Unsere Angebote

Kombinieren Sie

Osteopathie

Eine große Sitzung dauert 50-60 min.

Eine kleine Sitzung dauert 25-30 min.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen in der Regel einen Teil der Kosten. Voraussetzungen hierfür (Zusatzqualifikation und Heilpraktiker) erfüllen wir. Privatpatienten, Beihilfeberechtigte, Zusatzversicherte bekommen in der Regel zumindest einen Teil ersetzt. Hierzu erhalten sie am Ende der Therapie eine Rechnung nach GebüOH (Gebührenordnung für Heilpraktiker).

Link zum Nachschauen für gesetzlich Versicherte:

https://www.osteokompass.de/patienteninfo-krankenkassen






Coaching / Psychotherapie

Eine Sitzung dauert 50-60 min.

Coaching-Sitzungen sind reine Privatzahlerleistungen.

Meist sind 3-5 Sitzungen nötig, um das vorher selbst gesetzte Ziel zu erreichen.

Für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz gilt: Privatpatienten, Beihilfeberechtigte und Zusatzversicherte bekommen in der Regel zumindest einen Teil der entstandenen Kosten ersetzt. 

Hierzu erhalten Sie eine Rechnung nach GebüOH (Gebührenordnung für Heilpraktiker).

 

 

Paket

Ostheopathie & Coaching

Die Sitzungen werden individuell auf ihr Beschwerdebild angepasst. Ersttermin wird immer vom somatischen Heilpraktiker ausgeführt. Dann werden die restlichen Termine an ihr Beschwerdebild angepasst.

Paket: 3 große Osteopathie- & 2 Coaching - Sitzungen

Preis: 450 EURO

Gebühren

Osteopathie groß                   100€

Osteopathie klein.                     50€

Coaching /Therapie                   90€

Sie können folgendes herunterladen, ausdrucken und zum ersten Termin mitbringen

© Christian und Patrizia Schmitt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.